Bretagne Architektur: eine Einteilung

 

Die bretonische Architektur möchte ich grob in fünf Kapitel unterteilen:

- Bretagne religioese Architektur,

- Bretagne staedtische Architektur

- Bretagne maritime Architektur

- Bretagne laendliche Architektur

- Bretagne Schlösser und Burgen

 

Das historische Erbe der Bretagne beinhaltet also eine ganze Menge mehr an differenten architektonischen Einflüssen. Jede für sich  läßt an Schönheit und Reizen kaum Wünsche bei ihren Besucher offen. Dabei ist die Bretagne alles andere, als eine staubige Reise durch Mauern und Geschichte eines Landschaftsabschnittes in Frankreich, die bretonische Architektur fügt sich nahtlos und stets passend an ihre mal rauhe, dann friedliche, oder auch fruchtbare Umgebung an.

Bretagne Architektur: eine Einteilung, dazu mehr weiter unten

Vielfalt und Reize bretonischer Architektur im Land, an der Küste, in der Religion, der Stadt und Schlösser und Burgen!

Architektur Bretagne. Laendliche Architektur, religioese Architektur
Staedtische Architektur Bretagne

Vielfalt und Reize bretonischer Architektur

 

Die grobe Einteilung der verschiedenen architektonischen Richtungen der Bretagne klingt nach starren Grenzen zwischen Land und maritimer Bauweise. So ist es aber nicht. Vielfalt und Reize bretonischer Architektur begründen sich im Gegenteil daraus, daß man manchmal ganz unverhofft auf einem Felsvorsprung eines herrlichen Küstenabschnittes der Bretagne ein imposantes Schloß entdeckt, auf der anderen Seite finden sich im Landesinneren auch zahlreiche kleine "Manoirs", welche man eher an der stürmischen Küste erwartet hätte. Hier werden die verschiedenen Einflüsse auf die bretonische Bevölkerung sichtbar. Diese waren einerseits geprägt durch ihre ländliche Verbundenheit, andererseits aber auch durch den Fischfang, der die Bretonen durch die gesamte Welt führte, Von hier brachten sie neben Fisch und Schätzen (Piraten von Saint Malo und Ile de Sein), auch architektonische Einflüsse in Ihren Reiskoffern mit.

Bretagne maritime Architektur an der Küste
Maritime Architektur Bretagne

Während sich die religiöse Architektur der Bretagne jedem Reisenden offenbart, der sich für Kalvarienberge, Kirchen und Kapellen wie in Pleyben interessiert, muss für die städtische Architektur auch schon eimal dicke Stadtmauern (Saint Malo, Rennes, Nantes) durchschreiten, um die dortigen Bauten zu erforschen.

Die maritime Architektur der Bretagne wird wohl nur den wenigsten Besuchern verborgen bleiben, denn bei einer Entfernung zur Küste, die in keiner Stadt der Bretagne mehr als 80 km beträgt, ist es beinahe unmöglich, die unzähligen wundervollen Bauwerke an den Küsten der Bretagne zu übersehen.