Bretagne Inseln: Ile de Bréhat

 

Bretagne Inseln: Ile de Bréhat Die Ile de Bréhat liegt im äußersten Norden der Bretagne. Von Paimpol aus erreicht man mit einer kleinen Fähre die Insel in ca. 10 Minuten. Im Gegensatz z.B zur Insel Ile de Sein ist diese Insel ganzjährig touristisch frequentiert - Paris ist nicht so weit entfernt, es gibt viele Ferienhäuser der Pariser, welche dann auch an längeren Wochenenden besucht werden. An entsprechenden Tagen der Hauptsaison sollte man sich lieber auf dem weitläufigen bretonischen Festland aufhalten und Ausflüge hier unternehmen.

Außerhalb solcher touristischen "Stoßzeiten" ist die Insel jedoch durchaus einen Ausflug wert.

Bréhat wird die "Blumeninsel" genannt. Hier wächst, wegen des trockenen und milden Klimas zu ziemlich alles, was grün ist, Blätter hat und angenehm duftet.

 

Die Anwohner der Insel leben hauptsächlich vom Tourismus, in der Historie der Insel waren die Bewohner stark vom Fischfang geprägt. Ensprechende historische Berichte gehen bis in das 14.Jahrhundert zurück.

 

Angenehm: wie auf vielen bretonischen Inseln gibt es keinen Autoverkehr, der geneigte Spaziergänger kann auf vielen verschlungenen Wegen die Insel in aller Ruhe entdecken, ohne von Lärm behelligt zu werden.

Bréhat eignet sich für einen mehrstündigen Ausflug für alle, die ohnehin die Nordküste der Bretagne zu einem Ausflug besuchen.

 

 

Bretagne Inseln: Bréhat - Bretagne Ferienhaus von privat, Maison Dodo

 

← ZURÜCK